Die Kranichschule ist ESPADU-Schule. Das ist die Abkürzung für

 

                        Energie Sparen an Duisburger Schulen

 

und bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler der Kranichschule mit Energie sparsam umgehen. Um dies zu erreichen, gibt es an der Kranichschule einen Klassendienst, den so genannten „Energiechecker“. Der Energiechecker achtet beispielsweise darauf, ob der Wasserhahn zu ist oder ob das Licht aus ist.

Das Energiesparen wirkt sich positiv auf den Klimaschutz aus.

Die Bedeutung des Klimaschutzes wurde den Schülerinnen und Schülern der Kranichschule durch die Aktion „Plant for the Planet“ noch näher gebracht.

Die Initiative „Plant for the Planet“ ist im Jahr 2007 durch den damals neunjährigen Felix Finkbeiner ins Leben gerufen worden. Ihr Ziel war es, bis zur Klimakonferenz im Dezember 2009 in Kopenhagen eine Million Bäume zu pflanzen. Letztes Jahr pflanzten Kinder zusammen mit allen Umweltministern der Welt auf dem Petersberg bei Bonn den millionsten Baum in Deutschland.

Der weltweite Slogan der Kampagne heißt: „Stop talking. Start planting.“ Das heißt: „Hört auf zu reden, fangt an zu pflanzen!“

Auch die Schülerinnen und Schüler der Kranichschule haben dieses Motto am Mittwoch, den 06.04.2011, im Wedau-Wald an der Regattabahn umgesetzt. An diesem Tag haben sie insgesamt 800 dreijährige Rotbuchen mit einer Höhe von 1,50 Meter gepflanzt. 200 Bäume wurden durch die Spenden der Schülerschaft finanziert.

Vor der Pflanzaktion hatten die Kinder viele Fragen an den Förster Herrn Freude, die dieser gerne beantwortet hat. Damit das Pflanzen für sie nicht zu anstrengend wurde, hatten Mitarbeiter des städtischen Amts für Umwelt und Grün bereits im Vorfeld Löcher für die Bäume mit Maschinen ausgehoben. Dank dieser Vorarbeit konnte die große Zahl an Bäumen von den Kindern gut und sicher gesetzt werden. Anschließend traten sie die Erde im Pflanzloch sehr gut fest. Zur Stärkung gab es einen von Rheinfelsquellen gesponserten Erfrischungsstand. Vielen Dank nochmal für diese Unterstützung.

Allen Beteiligten hat die Pflanzaktion viel Freude gemacht.

Einige Klassen haben sich fest vorgenommen, ‚ihre‘ Bäume zu besuchen und ihre Entwicklung zu beobachten. Ein Bäumchen durften wir mitnehmen und auf dem Schulgelände einpflanzen.

Wir hoffen, dass viele der gepflanzten Rotbuchen möglichst alt werden und möchten uns im Namen aller Waldfreunde, Forstwirte und Förster der Stadt Duisburg für die geleistete Pflanzarbeit bei den Schülerinnen und Schülern bedanken.

Und wer die Bäume einmal besuchen möchte: Das Gelände befindet sich zwischen dem Krankenhaus und dem Kletterpark