Kranichschule aus Duisburg ist Energiesparmeister 2013 

Online-Abstimmung für „Energiesparmeister Gold“: Schule aus NRW kämpft um Bundessieg

Bundesumweltministerium und Klimaschutzkampagne zeichnen die besten

Klimaschutzprojekte an Schulen aus

 

Ab sofort Online-Voting für Bundessieger

Berlin, 15. April 2013. Bundesweit machen sich Schüler für gutes Klima stark: Als Energiespardetektive senken sie den Energieverbrauch an ihrer Schule, gründen Laufgemeinschaften für den Schulweg, informieren die Nachbarschaft über den Klimawandel oder setzen auf erneuerbare Energien. Zum fünfjährigen Jubiläum des Energiesparmeister-Wettbewerbs hat die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ erstmals das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland gesucht und 16 Schulen den Titel „Energiesparmeister 2013“ verliehen. In Nordrhein-Westfalen konnte sich die Kranichschule aus Duisburg gegen ihre Mitbewerber durchsetzen. Neben einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro winken dem frischgebackenen Energiesparmeister 2013 eine Videokamera mit Schnittprogramm sowie eine Patenschaft mit der Cofely Deutschland GmbH. Doch damit nicht genug: Die Schüler aus Duisburg haben zudem noch die Chance, „Energiesparmeister Gold“ zu werden und damit nicht nur den Bundessieg, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro zu gewinnen. Vom 15. April bis 5. Mai findet auf der Wettbewerbsseite www.energiesparmeister.de die Online-Abstimmung statt. Wer für seinen Favoriten votiert, kann viele Energiesparpreise gewinnen. Die Hauptpreise: Zwei Giant-Fahrräder und Festivaltickets für das Melt! und das Splash!. Die Preisverleihung, zu der alle Finalisten eingeladen werden, findet am 31. Mai 2013 auf der YOU, der Leitmesse für Jugendkultur, in Berlin statt.

Energiesparmeister 2013: Kranichschule aus Duisburg

Das Engagement der Schüler der Kranichschule begeisterte die Jury nachhaltig. Bereits seit 2003 wird an der Schule aktiv Energie gespart. Als Energiechecker überprüfen die Schüler, ob die im Schulhaus ausgehängten Hinweise zum Energiesparen auch von allen berücksichtigt werden. Außerdem finden in der Schule regelmäßig Projekte rund um das Klima statt: 2011 pflanzte die Schule 800 Bäume an der Duisburger Regattabahn. Das Jahr darauf riefen die Schüler das Müllprojekt „Knille, knalle, knüll – Kraniche und der Müll“ ins Leben und setzten sich auf vielfältige Weise mit den Themen Abfalltrennung und – vermeidung auseinander. So führten sie zahlreiche Müllsammelaktionen in der Nachbarschaft durch und präsentierten bei der Abschlussveranstaltung ihres Müllprojekts ihre „müllfreie Caféteria“, für die sie alte Bettlaken zu Tischdecken und Öl- und Essigflaschen zu Blumenvasen umfunktioniert hatten. Besonderes Highlight: Bei einem Malwettbewerb reichten die Schüler eigene Gestaltungsvorschläge für die Duisburger Müllwagen ein und gewannen ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

 

Cofely Deutschland GmbH unterstützt Schüler aus NRW beim Voting

In das Rennen um den Titel Energiesparmeister „Gold“ gehen die Schüler der Kranichschule aus Duisburg nicht allein. Unterstützt werden sie dabei von ihrem Paten, der Cofely Deutschland GmbH. „Damit die geforderten Klimaschutzziele erreicht werden und die Kosten der Energiewende vertretbar bleiben, müssen wirklich alle mit anpacken. Wie das geht, zeigt die  Kranichschule aus Duisburg. Schüler und Lehrer kämpfen gemeinsam für besseres Klima und beleuchten dabei ganz verschiedene Aspekte des Klimaschutzes", sagt Manfred Schmitz, Geschäftsführer von Cofely Deutschland. „Wir hoffen, dass die Duisburger Schüler den Titel „Energiesparmeister Gold“ nach NRW holen und unterstützen sie dabei gerne“, so Schmitz weiter.

 

16 „Energiesparmeister 2013“ wollen Bundessieger werden

Diese 16 Gewinner stellen sich dem Online-Voting für den Energiesparmeister Gold auf http://www.energiesparmeister.de:

·         Ferdinand-Porsche-Gymnasium Zuffenhausen in 70437 Stuttgart, Baden-Württemberg (Gymnasium)

·         Grund- und Mittelschule Aitrachtal in 84152 Mengkofen, Bayern (Volksschule)

·         Gustav-Falke-Grundschule in 13355 Berlin (Grundschule)

·         Grundschule Prösen in 04932 Röderland, Brandenburg (Grundschule)

·         Oberschule an der Schaumburger in 28205 Bremen (Oberschule)

·         Lise-Meitner-Gymnasium in 22549 Hamburg (Gymnasium)

·         Berufliche Schulen des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in 36179 Bebra, Hessen (Berufsschule)

·         Albert-Einstein-Gymnasium in 17034 Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern (Gymnasium)

·         Otto-Hahn-Gymnasium in 38518 Gifhorn, Niedersachsen (Gymnasium)

·         Kranichschule in 47055 Duisburg, Nordrhein-Westfalen (Förderschule)

·         Gymnasium am Römerkastell in 55232 Alzey, Rheinland-Pfalz (Gymnasium)

·         Willi-Graf-Schule in 66386 St. Ingbert, Saarland (Berufsschule)

·         Schkola Ostritz in 02899 Ostritz, Sachsen (Grundschule)

·         Schule an der Lindenallee in 06773 Gräfenhainichen, Sachsen-Anhalt (Förderschule)

·         Berufliches Gymnasium Erneuerbare Energien in 24783 Osterrönfeld, Schleswig-Holstein (Gymnasium)

·         Grundschule am Dolmar in 98547 Kühndorf, Thüringen (Grundschule)

 

Über den Wettbewerb und die co2online gemeinnützige GmbH

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln, einem Klima-Quiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. co2online ist Träger der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Klima sucht Schutz“ (http://www.klima-sucht-schutz.de) und führt zum neunten Mal in Folge den erfolgreichen Energiesparmeister-Wettbewerb durch. Während der Wettbewerb zunächst Einzelpersonen auszeichnete, richtet er sich seit 2009 an herausragende Schul- und Schülerprojekte aus ganz Deutschland.