Theater   Theater    Theater    Theater    Theater    Theater   Theater

 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein der Kranichschule, ohne dessen Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

 

Plisch und Plumm

 

Plisch und Plum, wie leider klar, sind ein niederträchtig Paar. Niederträchtig, aber einig, und in letzter Hinsicht mein’ ich, immerhin noch zu verehren; doch wie lange wird es währen? Bösewicht mit Bösewicht – auf die Dauer geht es nicht…“

Wilhelm Busch

 

Wilhelm Busch verfolgt einen Abschnitt des Lebens der zwei Hunde Plisch und Plum, die vom schadenfrohen und neidvollen Kaspar Schlich schwungvoll in den Teich entsorgt werden. Doch sie entkommen ihrem traurigen Ende durch Paul und Peter Fittich, die sie retten und in ihnen ihr Alter Ego finden.

Seitdem hängt der Hausfrieden der Familie Fittich schief und ein Malheur reiht sich an das andere: Hosen und Schuhe liegen zerfetzt da, das Blumenbeet der Nachbarin ist zerwühlt und sie in Ohnmacht gesunken, Töpfe und Krüge sind zerbrochen - und immer muss Vater Fittich zahlen und Mutter Fittich schlichten! Die letzte Rettung ist Magister Bokelmanns Erziehung, denn „Tugend will ermuntert werden, Bosheit kann man von allein.“

Wie sich noch einmal das Schicksal von Plisch und Plum wendet – dank des noch viel mehr als sehr vermögenden Mister Pief – und wie es letztendlich Kaspar Schlich ergeht, dass solltet ihr euch anschauen!

Ausstattung und Spiel: Anke Scholz Ausstattung, Musik und Spiel: Billy Bernhard